Firmenchronik - Gilles Personenschifffahrt
17816
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17816,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,columns-4,qode-theme-ver-13.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Firmenchronik

DIE GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS VON 1920 – 2015

1920

Friedrich Gilles und Fa. Rings beginnen den Linienverkehr Vallendar – Koblenz mit FGS „Fortuna“ und „Gretula“.

1927

Friedrich Gilles gibt FGS „Rheinperle“ auf der Werft Gebr. Stauff in Königswinter in Auftrag.

1931

Sohn Fritz Gilles gibt FGS „Cäcilia“ auf der Werft Gebr. Stumm in Koblenz in Auftrag.

1940

Aus Kriegsgründen erfolgt die Einstellung des Linienverkehrs. Schiffe werden zum Kriegsdienstverpflichtet.

1944

Schiffe erhalten Treffer und brennen teilweise aus. FGS „Cäcilia“ brennt völlig aus und sinkt.

1948

Beginn des Wiederaufbaus der Familie Gilles mit den rückübereigneten Fahrgastschiffen.

1950

Neuaufbau der „Cäcilia“ und der anschließenden Verpachtung nach Kassel an der Fulda.

1953

Verpachtung der Firma von Fritz an Jean Gilles mit den Schiffen „Fortuna“, „Rheinperle“ und „Gretula“.

1955

Rücküberführung der „Cäcilia“ von Kassel nach Vallendar.

1958

Ankauf des FGS „Ursula“ vormals „Rolandsbogen“ durch Jean Gilles.

1959

Tod von Fritz Gilles. Verkauf der Firma an Jean Gilles und Umbau der „Ursula“ auf der Lux-Werft in Mondorf.

1962 & 1964

Umbau der „Fortuna“ auf der Lux-Werft und der Umbau von FGS „Rheinperle“ auf der Schmitt-Werft in Oberkassel.

1969

Verkauf der „Fortuna“ zum Hallwilasee in die Schweiz und Bau der neuen „Fortuna“ auf der Schiffswerft in Oberwinter.

1978 & 1979

Verkauf des FGS „Ursula“ auf die Maas nach Dinant in Belgien. Jean Gilles erteilt Auftrag zum Neubau von FGS „Stadt Vallendar“. Tod von Jean Gilles.

1980

FGS „Gretula“ wird durch losgerissenen Schubleichter völlig zerstört und außer Dienst gestellt. Indienststellung der „Stadt Vallendar“.

1993 & 1994

Erteilung des Auftrages eines neuen FGS an die Lux-Werft in Mondorf durch Guido und Werner Gilles. Verkauf von FGS „Rheinperle“ und Indienststellung von FGS „Königsbacher“.

2009

Ankauf von FGS „Namedy“ vormals „Siebengebirge“ und Aufnahme des Geysir-Shuttleverkehrs in Andernach.

2015

Kauf der „Stadt Vallendar“ vormals „Eureka V“ aus den Niederlanden und Verkauf der alten „Stadt Vallendar“ nach Bernkastel-Kues (Mosel).